Werter Besucher,

ganz wie Sie nutze ich den schnellen Weg des Emails. Haben Sie ein Anliegen, so machen Sie doch davon Gebrauch. Erwarten Sie keine schnelle Antwort aber rechnen Sie mit einer.

Im Übrigen finde ich Post mit Kritik überaus reizvoll. Wenn Sie sonst nichts zu tun haben- nur zu. Betrachten Sie sich als eingeladen.

                               Mario



Dem aus Grabesnacht auferstandnen Heiland huldigt die Natur: Blum und Saatgefild sind erwacht zu neuem Leben; und der Vögel Chor nach des Winters Rauhreif singt sein Jubellied. Heller strahlen nun Mond, Sonne, die des Heiland Tod verstört, und im frischen Grün preist die Erde den Erstandnen, welche dumpf erbebend, als er starb, dem Einsturz nahe schien. ~{Notker Balbulus, ein Dichter vor über […]

Der Anfang einer Sache ist stets wichtiger als dessen Ende. Nicht allein, daß es ohne einen Anfang kein Ende geben kann, bestimmt der Anfang die Richtung, den eine Sache dann nimmt. Doch welchen Verlauf eine Angelegenheit auch nehmen soll, zuerst muß Hand angelegt sein. Irgend jemand muß einmal beginnen, auch nur die kleinste Handlung zu setzen. Der Rest findet sich, wie das Leben immer […]

Die schönste und blutigste Eroberung des Autos ist der Mensch. {La più bella e sanguinosa conquista della macchina è l'uomo.} Dies darf als ein Bonmot beklatscht werden. Wir verdanken es dem streitbaren Dino Segre. Und wir wissen doch alle, wovon er spricht, nicht wahr? ______________________________________________________ Wer Sportwägen nicht mag, könnte hier kichern - aus Schadenfreude […]

Sie müssen ihn doch auch kennen, den Sturzbach an Empfindungen. Sie wissen doch ... Die Sinne umbraust, das Herz fortwährend angehaucht von Liebreiz. Glücksblitze, wie zur Bolognese tanzend, ziehen vorbei. Alles hat Aroma, Farbe und Timbre. Odeur und Couleur vermengt und wieder aufgefächert zu überwältigender Pracht. Überall Andeutungen von Glück. Die Liebe ist eine die ganze Welt umarmende. […]


Es ist eine wahre Geschichte und sie geschah erst vor wenigen Jahren. In dem folgenden Filmchen sehen Sie das erschütternde Bild einer einfachen Frau, die viele Menschen staunen läßt. Ihr wahrer Name lautet Xu Rui Ying. Und anders als im Filmchen begab es sich nicht in Venezuela, sondern in Costa Rica. Die taiwanesische Bank Taiwanese Ta Chong Bank (TC Bank) hat die Geschichte aufgegriffen, […]


« Der Hang der Baschkiren zur Faulheit, die mit dem Nomadenleben verbundene Muße sowie die Gewohnheit des Nachdenkens, welche erstere bei den besser begabten Individuen hervorruft, haben bei diesen Leuten oft eine Feinheit der Manieren, eine Schärfung von Intelligenz und Urteil zur Folge, wie man sie in einer höheren Zivilisation auf dem gleichen sozialen Niveau selten findet. » ~{Pierre […]


„Alten Wein zum Trinken, altes Holz zum Brennen und alte Bücher zum Lesen sind stets beliebt gewesen. Unter so viel irdischen Dingen, nach denen die Menschen trachten, gibt es nichts Vorzüglicheres als altes Holz, um sich zu wärmen, und alten Wein, um ihn in Gesellschaft alter Freunde und alter Bücher zu trinken. Alles Übrige ist Tand.” ~{Alfons V. von Aragon, 1396-1458 — König von Neapel}~ […]


Es ist schön zu leben. Ich liebe es ganz und unbändig. Ich kann das Leben genießen, wie sonst nichts endliches. Ich möchte nicht abgelenkt werden, nicht davon. All die Ablenkungen, die wie eine Okkasion vor mir liegen, übersteige ich mit Meilenstiefeln. Verlockend ist ja nur ihre Anpreisung. Sehen Sie sich um, mittlerweile hat sich eine ganze Industrie gebildet, deren einziger Zweck es ist […]


Geldschein, welch ein Wort. Orthographisch gesehen ein zusammengesetztes Hauptwort. Zusammengesetzt aus den beiden Begriffen Geld und Schein. Daß es so jedoch richtig zusammengesetzt wurde ist nicht verbürgt. Umgekehrt zusammengesetzt klingt es doch ungleich passender: Scheingeld. Wenn heute Ihr Land, werter Leser, oder mein Land einen Kredit von beispielsweise China aufnimmt, dann macht es […]


___________________________________________________________ Im alten Persien pflegte man sich bescheiden zu sagen: Das Beste, was man von einer Reise zurückbringen kann, ist eine heile Haut. Heutzutage sagt man sich das kaum noch. Und das erstaunt, denn man verreist heute nicht unter weniger Gefahren. Gewiß, wir ringen in unserer modernen Welt nicht mehr mit Straßenräubern oder wilden Tieren. […]

Mario Tosani Blog

  • : ⊱ Für Freunde der Causerie ⊰
  • ⊱ Für Freunde der Causerie ⊰
  • Kontakt
  • : „Wer waren die größten Philosophen, die besten Redner, Richter und Dichter? Doch wohl solche, die sich um die Sprache am meisten bemühten.“ ~{Lorenzo Valla, 1407–1457}~

Syndication

  • RSS-Feed der Artikel

Wonach suchen Sie?

 
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren